Willemsen, Roger: "Deutschlandreise"


Reiseberichte
ISBN: 978-3596160235

 

Einmal Deutschland im Sauseschritt

 

„...Und hätte man die Liebe nicht...“ ein Satz aus dem Buch von Roger Willemsen, der mich durch das restliche Werk begleitete und mich nicht mehr los ließ.
Der Autor reiste quer durch Deutschland und hat seine Gedanken, Ansichten, Vermutungen, Gespräche und „Erlebtes“ in Worte gefasst.

Das heißt, ich hatte beim Lesen eher den Eindruck, das er von einem Ort zum anderen gehetzt ist, sich nicht die Zeit genommen hat, genauer hinzusehen. Was Roger Willemsen hier beschreibt soll das Land sein in dem ich lebe?
Es mag sein, das es dies zum Teil ist, aber ich sehe, höre und fühle nicht nur Deprimierendes, Liebloses, Langweiliges, Gedankenloses und Zynisches.

Oft kommt es mir so vor, als hätte er die Liebe nicht.


Manche Passagen wie z.B. ´Was ist Heimat?´ sind spannend zu lesen und nachdenklich geschrieben bzw. animieren zum Nachdenken, wie ich manches sehe oder empfinde. An anderen Stellen (und das war der größere Teil) quälte ich mich durch die intellektuell verfassten Abschnitte. Da ich weder mein Fremdwörterbuch noch meine Langenscheidts eingesteckt hatte blieb mir sicher so manche Pointe verborgen.
Geschichten über Morbides, Sex und Beziehungen ohne Liebe ziehen sich wie ein roter Faden durch das Buch.

Willemsen beschreibt Reklameschlagwörter und Phrasen, die oft benutzt werden, aber bei genauerem Hinsehen makaber sind oder einfach nur undurchdacht und oberflächlich. An diesen Stellen kann ich ihm gedanklich folgen, an anderen nicht.
Zum Glück kommt Roger Willemsen auch nach Bayern. Die Umgebung dort scheint der einzige Lichtblick zu sein, den er hat.

Oft lässt er kein gutes Haar an seinem Gegenüber, d.h. er lästert über die körperlich Fülligeren, Arbeitslosen, Alkoholiker usw. Einige Äußerungen erinnern mich an manche „meiner“ ehemaligen Zivis, die auf dem Gymnasium waren und ein elitäres Gehabe an den Tag legten. Aber sie waren damals ca. zwanzig Jahre alt und lernten die Welt erst kennen. Der Autor dagegen sollte es besser wissen...

Warum habe ich dieses Buch gekauft?

Urlaub. Ich auf dem Flughafen, noch Zeit bis zum Abflug, also ab in den Buchladen. Das Cover sprach mich sofort an. Nachdem ich die ersten Seiten gelesen hatte, dachte ich, das könnte was Interessantes sein. Roger Willemsen verbinde ich mit einem scharfsinnigen, charmanten, humorvollen Mann.

Auf dem Rückumschlag Worte von Elke Heidenreich: „Was ist das für ein Buch, ein Sachbuch? Nein, das ist viel mehr, das ist eine grandios erzählte Reise ins Innerste eines Landes, das unser Land ist, bereist von einem Autor, der Klischees nicht auf den Leim geht...“

Nein, auch wenn ich Frau Heidenreich schätze, besser gesagt ihre Buchbesprechungen, aber hier gehen unsere Meinungen meilenweit auseinander...

Wer sich das Buch dennoch antun will, für den kommen hier noch einige Daten. "Deutschlandreise" von Roger Willemsen erschien 2002 im Eichborn Verlag. Mein Exemplar war eine Lizenzausgabe veröffentlicht im Fischer Taschenbuch Verlag als 7. Auflage (vom Januar 2005). Die ISBN-Nummer lautet 3-596-16023-5, vollgeschrieben wurden 207 Seiten und das Ganze zu einem (wie ich finde nicht gerechtfertigten) Preis von 8,90 Euro.


Willemsen, Roger: "Das Hohe Haus: Ein Jahr im Parlament"


Politik
ISBN: 9783100921093

 

Ein Jahr lang hat Roger Willemsen auf der Zuschauertribüne des deutschen Bundestages Platz genommen. Intelligent beobachtet er das Geschehen ringsherum.
Erschütternd ist der Umgang der Volksvertreterinnen und Volksvertreter untereinander, verletzend und oft nicht der Sache dienlich.

Ich lese von unterirdischer Rhetorik, reflexartigen Reaktionen, wenn die politische Gegenseite am Mikrofon spricht. Wo bleiben der Respekt voreinander und ein freundlicher Umgangston? Nur manchmal scheint das Thema im Vordergrund zu stehen und nicht die Parteizugehörigkeit.


Es ist ein Vergnügen dieses Buch zu lesen, von einem der genau hingesehen und hingehört hat. Differenziert lässt er uns an seinen Beobachtungen teilhaben manchmal witzig manchmal ironisch aber immer mit viel Sachverstand.

 

400 Seiten
Verlag S. Fischer  2014
19,99 €